SOJA, DAS     SUPERGEHEIME
PROTEIN

© Ana Paula Rabelo / WWF-UK
© Peter Caton / WWF-UK
© Peter Caton / WWF-UK

Soja ist eine der wichtigsten Proteinquellen in unserer globalen Nahrungsmittelversorgung. Allerdings sind wir uns wahrscheinlich nicht wirklich bewusst, wie viel wir davon konsumieren, da der Großteil der Produktion zunächst an landwirtschaftliche Nutztiere verfüttert wird.

Tatsächlich werden fast 75 % der weltweiten Sojabohnenernte zu Futtermitteln für Geflügel, Schweine, Milchvieh und Aquakulturen verarbeitet.

Außerdem findet sich Sojaöl in Margarine, Schokolade, Eiscreme, Backwaren, Kosmetika und Seife. Nur 5 %  werden für den direkten menschlichen Verzehr verwendet, und zwar in Form von Lebensmitteln wie Tofu oder Sojamilch.

GLOBALER SOJAVERBRAUCH NACH PRODUKTEN

Quelle: USDA FAS. Die Sojaproduktion im Jahr 2020 wird auf 362 Millionen Tonnen (mT) geschätzt.

Der Hauptgrund für den Anstieg des Sojaanbaus ist die weltweit steigende Nachfrage nach tierischem Eiweiß - vor allem in der Schweine- und Geflügelindustrie.

GLOBALER SOJAVERBRAUCH NACH VERWENDUNGSART

Quelle: USDA FAS, Berechnungen des WWF.

Aufgrund des Nährstoffprofils von Soja und dessen Effizienz als Futtermittel hat sich die Sojaproduktion in den letzten zwei Jahrzehnten mehr als verdoppelt. Dieser Nachfrage-

anstieg hat aber einen hohen Preis.

JÄHRLICHE PRODUKTION WELTWEIT

Quelle: Engage the Chain

JÄHRLICHE PRODUKTIONSVORHERSAGE

Quelle: OECD-FAO Agricultural Outlook 

Entwaldung und die Zerstörung von Savannen und Grasland für den Sojaanbau gefährden die Tierwelt, die Natur, die Menschen und unser Klima.

Millionen Hektar kritisch wichtiger Lebensräume im Cerrado, im Atlantischen Regenwald, im Gran Chaco und Chiquitano in Südamerika sowie in den nördlichen Great Plains in Nordamerika werden für Sojafelder umgepflügt. Die Expansion greift zunehmend auf afrikanische Savannen und ursprüngliche Graslandgebiete in Zentralasien über. Die Ausdehnung landwirtschaftlicher Nutzung in die einheimische Vegetation erhöht auch den Druck auf indigene Völker und lokale Gemeinschaften, die zum Teil von Ländereien vertrieben werden und ihre Lebensgrundlage verlieren.

SOJABOHNENANBAU

Quelle: Monfreda et al., 2008

Min Max
Durch den Sojaanbau gefährdete, wichtige Lebensräume

SOJAANBAU GEFÄHRDET WICHTIGE LEBENSRÄUME WELTWEIT

DIE WICHTIGSTEN ANBAUREGIONEN IM JAHR 2020

Quelle: Daten aus Oil World Monthly, Juni 2020

 

Die Nachfrage wird in den kommenden Jahren weiter steigen. Daher besteht dringender Handlungsbedarf zum Schutz von Mensch und Natur. Es steht genügend bereits degradiertes Land zur Verfügung, um die Sojaanbaufläche im brasilianischen Cerrado zu verdreifachen. Lösungen gibt es, aber die Unternehmen müssen bei der Umgestaltung der Branche eine führende Rolle übernehmen.

Sojaproduzenten, Händler, Hersteller von tierischen Produkten und Einzelhändler haben die Möglichkeit und tragen die Verantwortung, Soja nachhaltiger zu produzieren und einzukaufen.

Wie stark engagieren sich die Sojahändler für eine Sojabranche ohne Naturzerstörung?

WIE STARK ENGAGIEREN SICH DIE SOJAKÄUFER FÜR EINE VERANTWORTUNGSVOLLE SOJABRANCHE?